Tipps und Tricks für krasse Kleber

  • Was sollte man beim Kleben beachten ? Der Untergrund sollte frei von Staub und Dreck sein. Beim Auftragen des Klebers immer am besten vollflächig arbeiten und den Kleber dünn auftragen. Bei den meisten Klebern trägt man nur einseitig auf, außer beim Kontaktkleber. Wenn der Kleber aufgetragen ist, das Gegenstück anpressen und für eine gewisse Zeit den Druck halten ( je nach Anleitung ).
  • Welcher Kleber klebt ALLES ? Nach unseren Erfahrungen gibt es kein Kleber der nachhaltig ALLES miteinander verkleben kann. Jedoch gibt es einige Kontruktionskleber, wie den Allcon 10 von beko, die sehr viele verschiedene Materialien miteinander verkleben können. Auch viele Sekundenkleber können das, wobei diese eher im Hausbedarf zu finden sind.
  • Kleben statt Bohren ? Kleben statt Bohren verhindert unschöne Bohrlöcher, kann aber bei der Demontage Oberflächen beschädigen. Hier empfehlen wir immer ein Gespräch mit dem Fachberater. Denn es macht ein großen Unterschied ob Sie einen Bilderrahmen oder TV Befestigung ankleben möchten. Lassen Sie sich beraten und vertrauen Sie Ihrem Fachberater. Kontaktieren Sie uns gern.
  • Wofür nutze ich einen Kontaktkleber ? Ein Kontaktkleber hat ein breites Haftspektrum, eine hohe Festigkeit und lässt sich leicht verstreichen. Der Kontaktkleber wird häufig zum verkleben von Holzwerkstoffen, Gummi, Leder, Kork, Filz, Hart-PVC, Weichschaumstoffen, Metall, Polyester- und Polyetherschaumstoffen, Latexschäumen, Textilien und Pappe genutzt. Nicht geeignet ist er für Polypropylen, Polyethylen, Schaumstoffplatten und Weich-PVC.